Spree, Luft & Liebe


ÜBER MICH       UNSERE FLOTTE       DOWNLOADS       DIY       REZEPTE       ALLTAG

facebook   pinterest   bloglovin   insta   mail

30. Mai 2013

Links With Love #5

Es ist wieder soweit, ich hab ein paar Links gefunden, die mich die vergangene Woche haben Ahhh und Ohhh sagen lassen, zwar im Kopf, aber dennoch echt laut. Das waren zum einen viel viel Musik, ich musste eine Auswahl treffen, sonst hättet ihr sogar blättern müssen hier, Rezepte, bei denen ich mich gar nicht entscheiden konnte, es aber musste und dann noch kleine feine Printables. Das ist es nun geworden. Ich hoffe ihr findet auch das ein oder andere Schmuckstück darin.




• Weil ich letzte Woche schon vor Ort am Moritzplatz geshoppt habe, wollte ich euch den Online-Shop jedoch noch zeigen, vielleicht euch schon bekannt, fand ich dennoch er hat hier unbedingt eine Erwähnung verdient. Schöner wär's wenns schöner wär!

Printable Foxy Bookmarks gibt es hier, man sind die hübsch! (Anleitung auf Dänisch, die Bilder sagen aber genug)

• Ein wunderbarer Song, schon etwas älter, aber drauf hängen geblieben und dann dieses schöne Video entdeckt. Tolle Frau, toller Ausdruck, wunderbare Bilder.

Hasselback Potatoes wollte ich schon immer mal machen, vor einigen Tagen dann ausprobiert und mhhhh!! Dieser Food Blog ist sowieso eine Augenweide, so klare, herrliche Fotos. Besuch mal WANDERCRUSH.


Picture by www.wander-crush.com


• So schön anzusehen, hach! Oh Happy Day hat bunte Brausen!

• Stickpakete, schöne Farben, tolle Fotos. Das ist WE ARE KNITTERS!

• Was für ein Hammer-Teil, perfekt oder? Call Me Cupcake durfte für das schwedische Magazin Amelia backen und herausgekommen ist dabei das!

28. Mai 2013

My Instagram The Hive Week

Ein wunderbares Wochenende liegt hinter mir. So viele Eindrücke und neue Gesichter, dass ich das erst mal in Ruhe verarbeiten musste. Ein heißes Bad und schöne Musik, einfach nur im Bett liegen und nichts tun haben dazu gehört. Einen kleinen Einblick geb ich euch in Form von Instagram-Bildern, wer genau wissen mag, wie die Konferenz so war, (Ich möchte nicht so viel dazu sagen, weil ich immer noch etwas enttäuscht vom Preis und dem erbrachten Angebot bin) der schaut einfach mal bei Stef von Magnolia Electric vorbei, sie hat einen kompletten Review in geschrieben, auch Lu von Luloveshandmade hat das Wochenende ausgewertet, hier findet ihr das auf Englisch. Mit den beiden habe ich die meiste Zeit verbracht und es war ganz wunderbar. Wir kannten uns bisher nur über das Internet und es wurde langsam Zeit, sich mal in real zu treffen. Außerdem lernet ich endlich mal die wunderbare Frau Sieben kennen, Juli von Heimatpottential (die mir eine sagenhaft schöne Karte schenkte!! <3 ), die liebe Fee von Feeistmeinname. Unter anderem trafen wir auch noch Bine von was eigenes, Ricarda von 23qm Stil, Andrea von Jolijou und noch viele viele andere. Es war großartig und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen. 


on my way. regnerisch aber wie. Samstag und Sonntag maximal 30 Minuten Sonne.

Im Fräulein Wild frühstückten wir am Freitag gemütlich. 


Mädchenbilder vor der tollen Wand. Schön find ich, wie sich bei uns allen das Gelb wiederfindet.

Und los geht es am Samstagmorgen mit The Hive. Es gab einen tollen Fotoautomaten, in den wir gar nicht oft genug klettern konnten, wie ihr noch sehen werdet.

Eine Map für dieVisitenkarten aller Blogger.

Kaffeesüßes und Glücklichsein im Automaten.

Etsy-Dekoration und Wimpel.

Handy, iPad, Kamera. Ich hab noch nie so oft wie am Wochenende Gruppen gesehen, die alle gleichzeitig Handy oder Kamera gezückt hatten. Das war manchmal echt schon zum totlachen. -
Auf das schlechte "Dinner" dann eben ein Sektchen und Minicupcake.



Frühstück im Spreegold.




Bilder unter anderem von Lu und Stef




20. Mai 2013

Instagram Week #20

Eine Woche geht um, eine Woche, in der so viel passierte, sich so viel änderte, alles so schnell und doch gut. Ich konnte loslassen, zu mir zurück finden und gehen lassen. Ich habe das Leben neu kennengelernt, von einer anderen Seite, nur für mich selbst. Ich danke allen für die Geduld, die Worte und Ratschläge. Am Ende ist man es doch selbst, der den wichtigsten Schritt gehen muss. Das nimmt einem niemand ab. Das kommt einfach irgendwann. Und wenn der Moment dann da ist merkt man erst, was wirklich wichtig ist im Leben. Auf was und wen es ankommt. Ihr gehört dazu. So simpel das doch klingt, manch einer sagt vielleicht auch oberflächlich, aber so ist das nicht. Denn es ist unter anderem all das hier, das mich zum Lachen bringt, mir den Tag verschönert, jeder Kommentar von euch, jeder Klick. Dass ihr es so mögt, was ich tue, zeige. Wir ich eben bin. Gern würde ich euch  alle zu Kaffee und Kuchen einladen, damit man auch in echt miteinander teilen und sich inspirieren kann, sieht wer die Menschen dahinter sind. Wenn ich irgendwann mal reich sein sollte, oder auch arm wie eine Kirchenmaus, ich würde Kuchen backen und euch alle einladen, damit wir eine wunderbare Zeit verbringen könnten. Ich versuche mich in 3 Jahren daran zurück zu erinnern und das mal umzusetzen. Das wär doch ein Fest!




Changes are for happy people.





Sonnendeck und 5uhr morgens auf die Bahn warten.


Freilufttanzen und die Sonne genießen zu guter Musik. 

Frühstück und eine Rose die nicht blühen will. Komisches Ding.


Umräumen und loslassen. Beine hochlegen auf der Terasse.


Bestes Essen der Stadt. MHHH



Eine feine Weinwirtschaft und gefühlte 1000 Quadratmeter.





Vögelchen wollte auch was.

17. Mai 2013

DaWanda LOVEMAG DIY #2 Bunte Pflanzkörbe


Heute gibt es Nummer 2 der beiden DIY aus dem aktuellen DaWanda LOVEMAG  von mir. Bunte Pflanzkörbe! Online kannst du es auch hier durchblättern.
Die komplette Anleitung als Download gibt es noch mal hier.



Du benötigst:

- Lieblingsfarbe in Spraydosen
- Weidenkörbe in verschiedenen Größen
- Kreppband
- Küchenrolle
- Nadel und Faden
- Plastiktüten


Als Arbeitsplatz unbedingt draußen eine freie Ecke suchen – die giftigen Dämpfe der Sprühfarben schaden in geschlossenen Räumen. Nun die Körbe zur Hälfte mit dem Kreppband und der Küchen- rolle abkleben, damit nur die gewünschten Flächen farbig werden. Die freie Korbhälfte mit der Farbe besprühen, die Unterseite aus- sparen. Das Ganze etwa 15 Minuten trocknen lassen. Damit die Körbe lange halten, können sie mit Holzschutzlasur versiegelt werden. Danach die Plastiktüte im Korb auslegen, mit Nadel und Faden am oberen Korbrand ringsum dezent befestigen.
Extratipp: Die Körbe eignen sich auch perfekt als Picknickkorb – einfach mit bruchsicherem Geschirr, leckeren Kleinigkeiten und Sonnencreme befüllen, auf‘s Fahrrad schnallen und los geht‘s!










13. Mai 2013

Links With Love #4

Heut wird mal was vorgezogen, das was es jeden zweiten Mittwoch gibt, gibt es heut mal am Montag. Wieso auch nicht mal was verändern, mal was riskieren. Das passt zu meiner momentanen Situation ganz gut, hier kommt mal was zum Weinen, Lachen, Genießen und zum Abschied.

• Ich liebe es, wenn es was "dazu" gibt. Die Produkte von DAZU "sind einfach und ehrlich, ohne Schnick-Schnack und werden aus 100 % bio­logischen Zutaten von uns selbst auf unserem Biohof im Bur­gen­land hergestellt." Ich hab mich nicht nur in die Produkte, sondern auch in die Website, das Logo, die Fotos verliebt!

• schöne Sprüche&Typo-Pins gibt es im Pinterest-Feed bei MissBloksberg. Kann mich kaum satt sehen!


"for the girls with messy hair and thirsty hearts" geht mir nicht mehr aus dem Kopf der Spruch, vielleicht sollte ich auch mal das Buch lesen.


Bananenkuchen? Klingt für mich irgendwie komisch, kann aber total toll aussehen (und schmeckt mit Sicherheit wunderbar!)

So ein entzückender Shop der NÄMÄ SHOP! Zarte Farben und feine Muster. Ich bin ganz verliebt!

The battle we didn't choose. Nur ansehen, wenn man grad fest sitzt. "Eine beispiellose Liebeserklärung".

Die 100 schönsten Orte der Welt. Habe festgestellt, noch an keinem einzigen davon gewesen zu sein, aber das ganz vorn auf meinen nächsten Reiseplänen Nr. 81 steht!

Süßkartoffel Gnocchi mit Balsamico-Salbei-Butter. Ich werd verrückt!




10. Mai 2013

Rezept: Bunter Nudelsalat mit home made Pesto

Vergangenen Freitag hatte ich Besuch von einigen Freundinnen, ich hab gekocht und meinen Lieblingsnudelsalat gab es auch, wie der geht hab ich euch mal aufgeschrieben. Dazu gab es noch mehrere Kleinigkeiten, Feta Tortelettes und  Gefüllte Champignons á la Stepford Husband. Im Ofen standen noch (also nicht auf den Bildern festgehalten) Käruterkartoffeln und Albondigas. Die Rezepte dann beim nächsten Mal, erst mal zum Nudelsalat:

• Petersilienpesto (selbstgemacht, Rezept siehe hier) man kann natürlich auch fertiges kaufen, aber ich persönlich mag das überhaupt nicht
• deine Lieblingsnudeln, ich hab Cellentani genommen
• frische Tomaten
• halbgetrocknete Tomaten
• Zucchini
• Frühlingszwiebeln
• Kürbiskerne
• Schafskäse /Parmesan (je nachdem was man lieber mag)
• eine halbe Zitrone



Nudeln kochen und abgießen, erkalten lassen. Zucchini entweder geschnippelt in der Pfanne anbraten oder roh dazu geben, Tomaten in Würfel schneiden, Frühlingszwiebeln klein schneiden, Schafskäse zerbröseln, dies und alle übrigen Zutaten zu den Nudeln geben, Pesto unterrühren und mit Zitrone abschmecken. Das wars schon! :)










7. Mai 2013

Instagram Week #18


Das Wetter bringt mich zu neuen Hochflügen. Ich genieße das gerade sehr, das Radfahren, der Wind in den Haaren, Musik in den Ohren. Ich habe das Wochenende mit J. verbracht, meine liebste Freundin, wir fuhren umher, gingen zum Stadtstrand, waren auf dem Flohmarkt, tranken Wein, Sekt und haben uns nachts zu eletronischer Musik Glitzer ins Haar pusten lassen. So richtig Klischee eben, aber das musste auch mal sein. Leider habe ich vergessen, die Glitzerei fotografisch festzuhalten. Dafür habe ich bei anderen Gelegenheiten daran gedacht. Besser als nichts. Genießt ihr auch das tolle Wetter so sehr wie ich?


Bisous,   


Blütenstaubromanze




Food-Shooting und lieblings-Petersilienpesto



Geburtstags-Nachfeierei mit gedecktem Tisch und dem Morgen danach. 



Strandbesuch und Lieblingsfarben



2. Strandbesuch und Sommeroutfit



Er machte frühstück und ich entspannte danach kurz auf dem Balkon.



schnelles Mittagessen und neue alte Lieblingsjacke mit Hängekitsch im Hintergrund.




neues Lieblingsgetränk und das Lovemag!!

4. Mai 2013

DaWanda LOVEMAG & DIY: Bestempelte Stoffservietten





 Ich bin im Kreis gesprungen, durfte natürlich auch noch nichts verraten, aber habe voller Freude genäht, gestempelt, gesprüht und dekoriert. Jetzt endlich darf ich es euch zeigen, gestern Abend hielt ich zum ersten Mal die neue Ausgabe in der Hand, die ab Montag auch in allen idee.-Filialen ausliegen wird. Online kannst du es auch hier durchblättern. Ich freue mich immer noch soo sehr mit vielen tollen Leuten gemeinsam darin zu stehen.

Heut zeig ich euch die erste der zwei Anleitungen, bestempelte Stoffservietten für das perfekte Sommerpicknick. DIe komplette Anleitung als Download gibt es noch mal hier.



Du benötigst:
Deine Lieblingsstempel, Textilfarbe, ein großes Stück Filz, Q-Tipps, ein Bügeleisen und Stoffservietten (ich habe selbstgenähte benutzt). 



Kleckse etwas von der Stempelfarbe auf ein Stück Filz, verreibe es mit einem anderen Stück Filz, dies ist nun dein "Stempelkissen". Lege die Serviette vor dich und stemple mit deinem Lieblingsmotiv drauf los. Kreuz und quer oder geradlinig und schlicht.  Hauptsache, es spiegelt deine Sommerlaune wider. Um hübsche Punkte zu erzeugen, einfach den Q-Tip ins Farbfässchen tauchen und überall Pünktchen verteilen. Alles ca. 2 Stunden trocknen lassen. Lege nun ein anderes Stück Reststoff darauf. Damit der Druck länger hält, Bügel nun alles 5 Minuten lang im Baumwollprogramm. (oder siehe Anweisungen auf deiner Textilfarbe)

Ab ins Grüne damit!